13. Oktober 2019 |  aktuell, bundestreffen2019, DIE LINKE

         

FDS-Bundestreffen am 30.11.2019

Update: Diskussionspapier des fds-Bundesvorstandes (PDF-Datei)


Liebe fds-Mitglieder,
liebe Freund*innen des fds,

Die Wahlen am 1. September in Brandenburg und in Sachsen, allerdings auch schon die Kommunal- und Europawahlen am 26. Mai diesen Jahres, haben uns deutlich gemacht, dass wir als Partei ein fundamentales, ja, gar existenzielles Problem haben. Beide Wahlabende waren enttäuschend und bitter. Sie ordnen sich dennoch in eine Reihe von Verlusten seit Jahren ein. Wovon das Bild unserer Partei, besonders in den letzten zwei Jahren, geprägt war, müssen wir uns nicht gegenseitig erläutern. Ein Ergebnis davon ist jetzt eben auch, dass unsere Partei in Zahlen ausgedrückt, an bundespolitischer Bedeutung stetig verliert.

Die großen Merksätze der Vergangenheit wie „je mehr Wahlbeteiligung, desto mehr Stimmen für die demokratischen Parteien“ taugen nicht mehr, die Sicherheit, dass „unsere Themen und Inhalte die richtigen sind, wir müssen sie nur besser an den Mann oder an die Frau bringen“, reichen keinesfalls, um die letzten Wahlergebnisse zu erklären.

Versteht das nicht falsch, wir blicken voller Hoffnung auf den 27. Oktober, auf Thüringen, unsere Partei dort und auf Bodo Ramelow. Selbstverständlich ist für uns, dass unser Wille und Ruf nach Debatte, wie es mit der LINKEN im Allgemeinen und Besonderen weitergeht, wozu und wie es uns noch braucht, erst nach dem Wahltag in Thüringen laut wird. Wir als fds haben uns sowohl personell als auch finanziell stark in die Wahlkämpfe eingebracht und werden das auch bis zum 27. Oktober nochmals kräftig in Thüringen tun. 

So, nun aber zu den harten Fakten: 

Wir laden Dich, liebes fds-Mitglied bzw. liebe*r Freund*in des fds, ganz herzlich am 30. November 2019 nach Berlin ein und möchten, dass wir in erweiterter Reformer*innenrunde offen, kritisch, solidarisch und kulturvoll miteinander diskutieren. 

Unser Treffen beginnt 11:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Tanzschule Traumtänzer, Eingang Columbiadamm 8, in 12101 Tempelhof. In der ersten Hälfte, Achtung! Achtung!, werden wir unsere fds-Delegierten zum nächsten Bundesparteitag wählen.

Der Vorschlag zur Tagesordnung sieht daher wie folgt aus:

  • TOP 1: Begrüßung durch Luise
  • TOP 2: Wahlen der fds-Delegierten zum 7. Bundesparteitag der LINKEN
  • – Pause gegen 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr – 
  • TOP 3: „Und der Zukunft zugewandt – Debatte zur aktuellen Situation in der Partei“

Anmerkung: Bevor wir in die Generaldebatte starten, schlagen wir vier gesetzte Redebeiträge vor. Weitere Information dazu werden wir in den kommenden Wochen auf unserer Website sowie in den sozialen Netzwerken veröffentlichen.

Das Ende des Treffens ist für 18 Uhr vorgesehen. Wir haben für euer leibliches Wohl während der Tagung gesorgt.

Wichtiger Hinweis: Das fds Berlin lädt im Anschluss an unser Bundestreffen zur Abendveranstaltung ein 

Dazu treffen wir uns ab 19.00 Uhr in gemütlicher Atmosphäre im Partybereich (UG) vom Restaurant „Al Hamra“, Raumerstraße 16, 104437 Berlin, mehr. Das Restaurant bietet zudem eine leckere arabisch-israelische Küche an.

Wir bitten Euch herzlich um Rückmeldung bis zum 15.11.2019, ob Ihr Eure Teilnahme ermöglichen könnt und bei uns am Start seid. Bitte nutzt dazu dieses Formular:

Vorname:

Nachname:

E-Mail:


(hier findest Du unsere Datenschutzerklärung)

Zudem möchten wir Euch darüber informieren, dass sich der fds-Länderrat am Tag zuvor, also am 29.11.2019, um 17 Uhr im Konferenzraum 3, im Karl-Liebknecht-Haus (Kleine Alexanderstraße 28) trifft. Wenn Ihr für Eure jeweilige fds-Landesstruktur daran teilnehmen möchtet, bitten wir Euch um Rückmeldung an Benjamin via Mail (benjamin.krueger@forum-ds.de).

Mit herzlichen Grüßen,

Eure Luise & Benjamin

Posted in aktuell, bundestreffen2019, DIE LINKE.