6. Oktober 2016 |  BMV 2016, DIE LINKE, Rot-Rot-Grün

         

Inhalte und Strategie nach vorne stellen – Reformalternativen sichtbar machen

Luise Neuhaus-Wartenberg, Dominic Heilig (fds-Bundessprecher*innen & Mitglieder des Parteivorstandes) und fds-Bundesgeschäftsführer Mathias Klätte haben sich mit einem ausführlichen Papier versucht in die aktuelle Diskussion um Wahlstrategie und -programm zu den Bundestagswahlen 2017 einzubringen. Sie richten sich mit ihrer Analyse und der Formulierungen von notwendigen Reformalternativen vor allem an die Mitglieder des fds und laden gleichzeitig die Partei DIE LINKE zur Debatte ein.

Sie schreiben u.a.: „Ja, man kann nicht behaupten, dass die aktuellen, öffentlich zelebrierten Auseinandersetzungen in unserer Partei, die vielfach auf der Personal- und weniger auf der inhaltlichen Diskursebene geführt werden, das Forum Demokratischer Sozialismus (fds) und das Reformlager insgesamt nicht auch kräftig geschüttelt hätten. Das Forum ist nicht DAS Reformer*innenlager, aber zumindest ein organisierter Teil dessen. Und als solches plädieren wir gerade angesichts der aktuellen Situation für eine inhaltliche und strategische Debatte. Alles andere muss sich diesem, unserer Meinung nach unterordnen.“

Hier kann man ihr gesamtes Papier als pdf. herunterladen: inhalte-und-strategie-nach-vorne-stelle

Posted in BMV 2016, DIE LINKE, Rot-Rot-Grün.